57

Besichtigungen

Die Burg « château du taureau »

Das Sinnbild der Bucht von Morlaix und des Nordens des Finistère öffnet Ihen seine Tore. Zwei Stunden Schfffahrt mit Besichtigung der restaurierten Burg von der Zugbrücke bis zu den Terrassen durch die Gewölbe. Abfahrt im Hafen von Le Diben, nah am Haus.

Webseite : Le Château du Taureau


Morlaix





Jahrhundertelang lebte Moralix geschützt durch seinen Hafen in einem tiefen Tal. Hier lebten die reichen Händler und Reeder und hier wurden auch die berüchtigten Korsare eingestellt. Heute kann man noch die einzigen Pondaleshäuser der Welt bewundern die aus dem siebzehten Jahrhundert stammen. (Holz und Stein, Terrassengärten). Einer der schönsten Schätze des Finistère.

Webseite : Sortir à Morlaix

Haus der Herzogin Anne

Adelskurie Jahren 1520-1530 mit einem besonders gut erhaltenen Haus “Laterne” oder “pondalez Beispiel. Der überdachte Innenhof ist mit einer monumentalen Treppe Prestige Eiche reich verziert.

Webseite : maison de la duchesse Anne

Cairn de Barnenez

Diese riesigen alten Megalith 7000 Jahre ist ein faszinierendes Meisterwerk ausgegraben Trockenmauern Korridore, sammeln und halten einander manchmal wie ein Wunder.


webseite : Cairn de Barnenez

Die Krypta Lanmeur

In der Mitte des Lanmeur, enthält der Heilige MELAR eine romanische Krypta (elftes Jahrhundert), eine der ältesten in Großbritannien. Die Gewölbe des Gebäudes auf Säulen, manche dicker, über vorstehende Reliefs es antiken römischen Säulen wiederverwendet werden würde. Geben Sie 0,20 € für die Beleuchtung der Krypta.

Der Leon Iron & Wellen

Diese Touren wird Ihnen helfen, entdecken Sie die Gegend von Morlaix auf originelle Weise, zu Fuß, mit der Bahn Auto und Boot.

Webseite : Le Léon, A fer et à flots

Die sieben Inseln

Der Archipel aus sieben Inseln Kleinanzeigen Naturschutzgebiet hat 27 Nistvogelarten (verrückt Basstölpel, Papageitaucher, Trottellummen von Troil, pingoin Torda, Sturmtaucher Englisch ) Die Besatzung Ihnen beibringen, um all diese Vogelarten unterscheiden. Protective League of Birds (LPO) verwaltet diesen außergewöhnlichen natürlichen Erbes. Eine Gruppe von dreißig Kegelrobben auch das ganze Jahr über bleiben.

Website : Les sept îles

Discovery Centre die

Lassen Sie uns in den Klängen der Wald spazieren durch einen magischen Weg zu hören und machen Lärm.

Website : Centre de découverte du son

Die burg  Rosanbo

Das Schloss und seine Anlagen sind unter Denkmalschutz. Das Hotel liegt im Herzen von Treg im Departement Côtes d’Armor, zeigt Castle Rosanbo sechs Jahrhunderte Geschichte Frankreichs.

Site internet : Le Château de Rosanbo

Die Burg « La Roche Jagu »

Nehmen Sie an einer Aufführung im Schlosspark teil, einfach im Grass sitzen oder auf Strohballen und geniessen. Sie können an auch einer künstlerischen Führung teilnehmen.

> Schauen Sie sich die Internetseite an : La roche Jagu


Die kirchlichen Einfriedungen





Der Nordfinistère bietet die Entwicklung dieser orginellen Architektur zwischen fünfzehnten und siebzehten Jahrhundert. Eine barocke Architektur von lokalen Handwerkern zwischen Phantasie und Können.


Das Bauernmuséum Métairie

Das Leben auf dem Lande von 1860 bis 1970. Die Berufsstrasse: Lederwarenhändler, Schuster, Schule, Schmiede, Holzschuhmacher, Frisör 1900…

Bretonische Spiele für Kinder und Erwachsene

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Écomusée de la métairie



Das Trobodec-Tal

Dieses enge Tal führt zum Strand Vilin Izella. Vor der Wassermühle mit ihrem grossen Holzrad lebt ein Paar Highland Cattle Kühe. Oberhalb des Tales fällt die Landspitze Beg An Fri (Nasenspitze) ins Meer wie das Bug eines Dampfers. Gleich nebenan können Sie das Bauernhofmuseum mit seinen alten Werkzeugen besichtigen.

Café Buchhandlung Caplan & Co

Eine erstaunliche Kneipe zum Hinstezen, Lesen, Pausemachen und Landschaft geniessen. Eine Einladung zum Lesen.

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Caplan and co



Café Théodore

Diese humanstische Kneipe entspricht der Person die ihr ihren Namen gegeben hat. Sie finden hier Programm in kleinem Format für grosse Momente.

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Café Théodore



Die Cidrekeller Kervéguen

Cidre aus Eichenfässern, Pommeau und Apfelschnaps. Man kann die Keller aus dem sechzehnten Jahrhundert besichtigen. Der Cidre wurde 1997 volader französichen Präsidentschaft ausgewählt.

> Schauen Sie sich die Internetseite an : caves de Kervéguen

Die Insel Batz

Eine herliche kleine Insel Roscoff gegenüber, 20 Minuten Schifffahrt.

Weit genug vom Festland für ein ruhiges Inselleben, bei jedem Schritt entdecken Sie einen neuen Blick aufs Meer. Wenig Autos, ein paar Trecker aber Pferde die für Landwirtschaft. Die Insel hat 20 Strände und ein besonders mildes Klima. Jeden Tag fahren mehrere Sxhiffe ab Hafen in Diben.

Webseite : Île de Batz


Die Berge Monts d’Arrée

Ein noch wildes Gebiet der Bretagne, ein mysteriöses Stückchen Erde mit Legenden. Der höchste Hügel ist 384 Meter hoch, also kann man das Wort Berg übertrieben finden, aber die Ausblickspunkte lohnen sich trotzdem.

Verpassen Sie nicht ein paar besondere Aufflugsziele: Das Kloster aus dem elften Jahrhundert in Le Relecq, das Bauernhofmuseum in Kerouat, das Cornechaus, das Wolfsmuseum und die Cragouheide, der Trududonfelsen. Der Naturschutzverein SEPNB Bretagne Vivante (www.bretagne-vivante.org) bietet Wanderungen an, wo Sie die fleischfressenden Pfalnzen, die Bieber am Ellezfluss und die Vögel in d er Heide beobachten können ( busard, courlis, traquet…).

Webseite :  parc naturel d’Armorique


Musée du Loup

Das Museum der Wolf (canis lupus von) bietet Zugang zu einer Gesamtfläche von 400 . Jedes Zimmer ist ein Thema, und Sie haben Zugang zu einem Dutzend Zimmer.
Öffnungszeiten: sonntags von April bis 14h bis 18h novembrede. Im Laufe des Jahres, der zweite Mittwoch während der Schulferien von 14h bis 18h.
Août Juli 2013: täglich von 14h bis 18h. Webseite
: musée du loup



Abbey Relecq

Die Abtei wurde im Jahre 1132 gegründet Relec. Seine Lage im Tal Queffleuth, gehorcht den unteren Hängen des Arree die Zisterzienser ideal. Eine große romanische Kirche im Laufe der Zeit verändert, die Reste des Kreuzgangs, zwei Teiche, eine Straße mit hohen Bäumen, einem monumentalen Brunnen und alten Gärten von tiefen Gräben umgeben ausgekleidet noch auf die Anwesenheit der Mönche bezeugen Zisterzienser für sechs Jahrhunderten.

Webseite : Abbaye du Relecq

Das Kloster in Daoulas

Seit 1986 ist dises Kloster für seine Austelllungen bekannt (Archeologie, Geschichte, Ethnographie). Die Ausstellungen werden mit den grössten Museen der Welt vorbereitet. Im Klostergarten können Sie über 250 Arten medizinaler Pflanzen bewundern.

Webseite : Abbaye de Daoulas


Das Algenzentrum

Mitten im Grünen am Penzéfluss einer vorgeschichtlichen Grotte gegenübergelegen, steht das Kulturzentrum, das Ihnen Konferenzen und Schreibkurse anbietet.

> Schauen Sie sich die Internetseite an  Centre de découverte des algues


Kulturzentrum Luzec

In einer grünen Umgebung, in der Nähe des Penzé Blick auf die prähistorische Höhle Roc’h Toul, 15 km von Morlaix, bietet das kulturelle Zentrum der Luzec Aktivitäten: Konferenzen, Workshops schriftlich

Webseite : Centre culturel de Luzec


Strassenkunstfestival in Morlaix

Im Mai und im Juli, in Morlaix und Umgebung, Strassentheater für alle.

Webseite : Festival des Arts dans la rue


Océanopolis

Ein wissenschaftlicher Entdeckungspark mit drei Ausstellungen vom Polarmeer bis zum tropischen Meer.

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Océanopolis


Startseite Tourismus “Baie de  Morlaix et des Monts d’Arrée”

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Startseite Tourismus


Touristenamt Finistère

> Schauen Sie sich die Internetseite an : Abteilungs-Ausschuss des Finistère